Bierges

Samstag 15 August war der 4e Jungvogel-Rennen auf dem Programm. Nach einer Woche Pause wegen der unglaublich heißen Tage, die wir letztes Wochenende hatten.

Wir hatten alle 48 Jugendliche körbten wieder, 26 Doffer in 22 Hennen. Wir haben sie letzte Woche voneinander getrennt, damit das Training zu Hause hoffentlich wieder besser wird.

Die ganze Woche war es sehr heiß gewesen, aber am Samstag würde es etwas abkühlen. Wenn Sie am Samstagmorgen in den Himmel schauen, ist das kein gutes Zeichen. Bewölkt mit wässriger Sonne und sehr schlechten Aussichten. Ganz grau am Himmel. In diesem Moment wissen Sie bereits, dass es ein sehr schlechter Tauben-Tag wird. Das Entladen musste warten, da die Aussicht noch nicht gut war. schließlich 11.15 Stunde wurden sie freigelassen.

Wir mussten uns für eine frühe Taube umziehen 14.15 Std. Wenn dann zu 14.42 von 1e Taube kommt an, es ist kein gutes Zeichen. Die Tauben kehrten sehr langsam zurück. Normalerweise kommt man jede Minute an, jetzt war es jeder 10 minuten. Am Abend war etwas mehr als die Hälfte der Tauben zurückgekehrt. Glücklicherweise wurden am Sonntagmorgen eine ganze Reihe von ihnen hinzugefügt, so dass wir schließlich 42 der 48 wurden zurückgegeben.

In den Ergebnissen hatten wir die 3e, 4e 8e, 9e in 10 des Vereins (Siehe Ergebnisse). An sich nicht schlecht, aber das ist überhaupt nicht mehr wichtig. Dit keer ging de eer naar de heren Bekkedam en Blockhuis die de 1e prijs in de wacht sleepten. John en Martin proficiat.

Gelukkig waren de duiven wel in goede staat en hadden ze ogenschijnlijk niet te veel geleden, we hebben ze daarom maandagavond zo weer ingekorfd voor een africhtingsvluchtje naar Kalkar op de natoer.

Dinsdagmorgen was het super duivenweer, heerlijk fris, mooie luchten en dan zijn ze zo terug. Alle 42 duiven waren zo thuis en hebben even het ritme van het vliegen weer opgepakt.

Bis nächste Woche.

Setze ein Lesezeichen für Permanentlink.

Kommentarfunktion ist geschlossen.